Bild von Leopold van Asten
Leopold van Asten, Niederlande
Springreiten
Über Leopold van Asten
Leopold van Asten zählt zu den besten Springreitern seines Landes und schickt sich an, in die Fußstapfen von Jan Tops, Piet Raymakers oder Albert Voorn – den Championatsreitern des vergangenen Jahrzehnts - zu treten. Van Asten zählt zur jungen Generation niederländischer Springreiter und war 2004 bereits Mitglied der Olympiamannschaft für Athen. Die Beziehung zu Pferden begann bereits im Kindesalter. Im Alter von fünf Jahren begann der Sohn sport- und zuchtbegeisterter Eltern mit dem Reiten. Dreimal hat er an den Europameisterschaften der Ponyreiter teilgenommen, mit 16 Jahren erfolgte der endgültige Wechsel auf Großpferde. Nach dem Schulabschluss hat sich der junge Mann ganz und gar dem Pferdesport verschrieben. In diese Zeit fallen auch die ersten internationalen Erfolge, etwa der dritte Rang beim Großen Preis von Tokio, 1999 dann sein erster Nationenpreiseinsatz. Seither hat sich die Erfolgskurve solide und beständig nach oben entwickelt. Ein Höhepunkt war der Sieg in den niederländischen Meisterschaften im Jahr 2003. Seit wenigen Jahren lebt und arbeitet Leopold van Asten auf dem Stoeterij Duysels Hof. Das Gestüt befindet sich im Besitz von Wim van der Leegte, Präsident der VDL Groep. Ein prominenter vierbeiniger Neuzugang kam Ende 2003 in den Stall: die Stute Fleche Rouge, mit der Leopold van Asten 2004 im internationalen Sport für Furore sorgte. Mit der Holsteiner Stute Think Twice hat van Asten eine weiteres Pferd für den großen Sport im Stall.

Persönliche Daten
geboren: 10.10.1976
Wohnort: Duixel/Niederlande
Familienstand: ledig
Beruf(e): Profispringreiter
Trainer
Jan Tops
Aktuelle Pferde
Name geb. Jahr Zuchtgebiet
Centana1998Oldenburg
Fleche Rouge1993Selle Francais
Kaid du Ry1998keine Angabe
Koodwill1992
Quinara2000keine Angabe
Think Twice II1992Holstein
True Blue B2000

Erfolge
Jahr Rang Ort Wettbewerb Pferd Team
20121Valkenswaard (NED)CSI**VDL Groep Zerminenein
20044AthenOlympische SpieleFleche Rougenein

 Veranstaltungen

© 2008 pferdenachrichten.de | xhtml | css